header
Ausgabe Nr. 78 / 09-2017
dt | fr     Home
Editorial

sda arbeitet zunehmend multimedial

Die sda hat bei der Wahl des neuen Bundesrates, Ignazio Cassis, am 20. September einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie im multimedialen Zeitalter angekommen ist. Das Textangebot zur Bundesratswahl umfasste 223 Meldungen in deutscher, französischer und italienischer Sprache. Hinzu kamen 88 Nachrichten, die wir in allen drei Sprachen mit Bild verlinkt im Online-Dienst verbreitet haben. Unser Partner KEYSTONE lieferte eine eindrückliche Bildstrecke. Und schliesslich produzierte das Video-Team von KEYSTONE für die sda insgesamt 27 Videos – inklusive einem Interview mit dem neuen Bundesrat.

Massgeschneiderte Nachrichten in Text, Bild, Online und Video aus einer Hand stossen bei der Kundschaft auf ein sehr positives Echo, wie unsere Umfragen zeigen. Darüber hinaus hat die sda in jüngster Zeit Tests mit «Live-Blogs» durchgeführt, so etwa beim Unspunnenfest in Interlaken Ende August, wobei sda Sport und die Regionalredaktion Bern Hand in Hand arbeiteten. Auch am Abstimmungssonntag vom 24. September bot die sda einen «Live-Blog» an.

Ihre traditionellen Stärken will die sda auch im Zeitalter der Multimedialität zur Geltung bringen – Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und eine breite Palette an Themen. Mit ihren multimedialen Angeboten zeigt die Agentur, dass sie rasch auf veränderte Kundenbedürfnisse reagiert und es versteht, mit neuen Produkten Mehrwerte für die Kundschaft zu generieren.

Winfried Kösters, stv. Chefredaktor

Bernard Maissen (sda); Federico Bragagnini (sda); Winfried Kösters (sda); Roger Mosimann (sda Sport); Laurent Wirz (sda Sport); Christoph Gaberthüel (AWP); Dario Bianchi (AWP); Beatrix Ta (news aktuell); Tonitto Cristina (KEYSTONE)
Koordination:
Dania Ammann (sda); Francis Roelofsen (sda)

Bild: KEYSTONE/Peter Schneider
sda im «Live»-Modus

Die Schweizerische Depeschenagentur (sda) hat seit Anfang dieses Jahres ihre Strategie, zu einem multimedialen Medienhaus zu werden, konsequent weiterverfolgt. Seit kurzem testet die sda nun auch «Live»-Formate in Form von Tickern und Blogs.

Ein erster Testlauf mit einem «Live-Blog» fand am 27. August anlässlich des Unspunnenfestes in Interlaken statt. Stefan Baumgartner von der deutschsprachigen Sportredaktion und seine Kollegin Therese Hänni von der Regionalredaktion Bern haben bei diesem Anlass einen Blog produziert, der auf dem Internet-Portal bluewin aufgeschaltet war. Die Leserschaft konnte so das Ereignis praktisch live miterleben – mit Text, Bild, Video und der Einbindung von Social-Media-Beiträgen. Bei der technischen Umsetzung stützte sich die sda-Redaktion auf die Software des Unternehmens Sourcefabric mit Sitz in Prag ab.

«Mir hat die Produktion des «Live-Blogs» Spass gemacht. Ich hoffe, es war nicht der letzte Anlass, den wir auf diese Weise begleiten durften», sagte Baumgartner, stellvertretender Redaktionsleiter Sport. Dank der technischen Plattform konnten die Redaktorin und der Redaktor die bluewin-Seite mit ihrem Laptop respektive Smartphone laufend aktualisieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Blog fand bei der Leserschaft gemessen an den Klickraten gute Resonanz.

Die französischsprachigen sda-Kollegen erstellten ihrerseits einen Monat später einen «Live-Blog» anlässlich des Fussball-Derbys in der Super…

+ mehr