header
Ausgabe Nr. 70 / 09-2015
dt | fr     Home
Editorial

sda 2020

Alle sind sich einig: Die Medien müssen sich wandeln und neue Geschäftsmodelle erfinden. Diesem Wandel will sich auch die sda nicht entziehen. Deshalb hat sie im Frühling mit dem Verwaltungsrat das Strategieprojekt «sda 2020» lanciert. Es zeigt auf, wohin sich die Agentur entwickeln soll, nämlich hin zur Multimedialität. Der Verwaltungsrat hat grünes Licht gegeben, um innerhalb der Gruppe unter dem Lead der sda ein Video-Angebot zu entwickeln. Dieses soll das unbestrittene Textangebot, das nach wie vor die Basis und die Kernkompetenz darstellt, ergänzen. Den Kunden der Agentur sollen damit attraktive Inhalte für multimediale Auftritte angeboten werden. Wir wollen die Medien in der digitalen Welt in Zukunft noch besser unterstützen und unsere Rolle als kompetenter, zuverlässiger und qualitativ wertvoller Dienstleister stärken.

Bernard Maissen
Chefredaktor

Bernard Maissen (sda); Winfried Kösters (sda); Nicole Meier (sda); Sascha Fey (Si); Laurent Wirz (Si); Thomas Pentsy (AWP); Catharina Graf (KEYSTONE); Beatrix Ta (news aktuell)
Koordination: Dania Ammann (sda); Francis Roelofsen (sda)

Bild: Bildmontage (Wappen: KEYSTONE, Foto: KEYSTONE/Alessandro della Valle)
Rekordansturm auf das Parlament – umfassende Wahlabdeckung der sda

Eines steht schon Wochen vor den eidgenössischen Wahlen vom 18. Oktober fest: Der Ansturm auf die Sitze im Nationalrat erreicht in diesem Jahr einen neuen Rekordwert. Noch nie wollten so viele Kandidatinnen und Kandidaten in die grosse Parlamentskammer einziehen. Auch die Zahl eingereichter Listen war noch nie so hoch. Neben den arrivierten Parteien sind auch heuer einige exotische Gruppierungen dabei.

Doch wie wird das Parlament nach dem Wahltag aussehen? Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer? Wie viele Alte, Junge, Frauen, Männer werden während der nächsten vier Jahre in National- und Ständerat das Schweizer Stimmvolk repräsentieren?

Dank einer hauseigenen Datenbank wird die sda am Wahltag selbst und an den folgenden Tagen aufschlussreiche Statistiken zur Zusammensetzung des neuen Parlaments publizieren.

Am 18. Oktober selbst werden die Journalistinnen und Journalisten der sda laufend die neusten Informationen verbreiten: Tendenzen, Hochrechnungen, Sitzverteilung, Gewählte in den Kantonen, Reaktionen und Analysen. Erstmals in diesem Jahr erhalten die Onlinekunden der Agentur die wichtigsten Ergebnisse gleichzeitig mit dem Basisdienst.

Lauter kantonale Wahlen
Die nationalen Wahlen spielen sich eigentlich in den Kantonen ab. Hier kommt eine der grössten Stärken der sda zum Tragen: die Verankerung in allen Landesteilen. Neben den Mitarbeitenden auf der Zentrale in Bern und im Bundeshaus werden sämtliche Korrespondentinnen und Korrespondenten in…

+ mehr