header
Ausgabe Nr. 75 / 12-2016
dt | fr     Home
KURZ UND BÜNDIG
News aus der sda Gruppe

sda mit Regionaldienst für Italienischbünden

Die sda will mit ihren Diensten seit jeher den Austausch zwischen den Sprachregionen ermöglichen. Dieser Tradition verpflichtet hat sie von der Bündner Regierung den Auftrag erhalten ab 2017 einen Regionaldienst für Italienischbünden herzustellen. Damit will die Bündner Regierung die Situation der italienischsprachigen Medien in Graubünden verbessern und die Berichterstattung aus dem Rest des Kantons in italienischer Sprache verstärken. Produziert wird der Dienst, der allen italienischsprachigen Medien Graubündens kostenlos zur Verfügung gestellt wird, in der Regionalredaktion der sda in Chur. Er beinhaltet Meldungen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Sobald die ausgeschriebene Stelle besetzt werden kann, startet die sda mit dem neuen Dienst. Damit produziert die sda in den drei Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch nicht nur einen Basisdienst sondern auch Regionaldienste. Sie spielt damit die Mehrsprachigkeit und die regionale Verankerung als Stärke noch besser aus.

Bernard Maissen, Chefredaktor sda

 

Zukunft des sda Wissenschaftsdienstes gesichert

Dank tatkräftiger Unterstützung durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) kann die sda in den nächsten Jahren ihren Kunden weiterhin einen Wissenschaftsdienst anbieten. Dieser Dienst wird den Kunden wie bisher unentgeltlich als Teil des Basisdienstes zur Verfügung stehen. Ausbauen konnten wir die Berichterstattung über Wissenschaftsthemen in französischer Sprache. Die redaktionelle Unabhängigkeit der sda ist wie schon bisher vertraglich gesichert.

Der Vertrag zwischen der sda und den Swissuniversities über den sda Wissenschaftsdienstes war Ende 2016 abgelaufen. Der SNF hat nun den Lead übernommen und die Finanzierung bis mindestens Ende 2019 sichergestellt. Der SNF wird dabei von den Universitäten (inklusive ETH Zürich und ETH Lausanne), den Fachhochschulen, dem ETH-Rat und den Akademien der Wissenschaften Schweiz unterstützt. Die Stellen der verantwortlichen Redaktorinnen und Redaktoren des sda Wissenschaftsdienstes, Angelika Jacobs und Yves Duc, konnten so gesichert werden.

Winfried Kösters, stv. Chefredaktor sda