header
Ausgabe Nr. 75 / 12-2016
dt | fr     Home

Spot an für sda Video – am 9. Januar 2017 heisst es «Klappe die Erste» für die multimediale Erweiterung des Angebots.
sda Video vor dem Start

Die sda schlägt am 9. Januar 2017 ein neues Kapitel in ihrer über 120-jährigen Geschichte auf. Ab diesem Zeitpunkt wird die nationale Nachrichtenagentur als multimedialer Newsanbieter am Markt auftreten. Neu im Angebot sind Videos. Sie werden den Kunden als Teil des sda-Basisdienstes zur Verfügung gestellt.

Die sda-Videos werden in enger Zusammenarbeit mit der Bildagentur KEYSTONE produziert. Die Aufnahmen und die Produktion von Videos liegen in erster Linie in Händen der KEYSTONE-Video-Journalisten und der KEYSTONE-Fotografen. Die sda unterstützt darüber hinaus mit ihrem Netz von 13 Regionalredaktionen die Aufnahme von Videos. Insgesamt kann sda Video auf rund 60 Personen zurückgreifen, die in der Lage sind, Videos aufzunehmen. Die Videos werden in deutscher und französischer Sprache angeboten.

Bei der sda kümmern sich täglich je zwei deutsch- und französischsprachige Newsmanager um die Planung und die Inhalte der Videos. Am Wochenende ist die sda mit je einem Newsmanager am Samstag und am Sonntag präsent. Die Themenplanung erfolgt in enger Absprache mit KEYSTONE. Die Newsmanager haben die Verantwortung für die Endkontrolle der erstellten Videos.

KEYSTONE produziert bereits seit rund 5 Jahren Videos. Dieses Angebot wird nun dank der Zusammenarbeit mit der sda deutlich ausgebaut. Die Videos tragen künftig das Branding der sda. Die sda-Mitarbeitenden in den Regionalredaktionen und die Newsmanager sind in den letzten Wochen intensiv darin geschult worden, welche Themen sich für Videos eignen und worauf bei Aufnahmen zu achten ist. Die Schulungen erfolgten am MAZ (Deutschschweiz) und am CFJM (Romandie).

Die sda bietet künftig drei Video-Formate an: Breaking News, Silent Videos sowie vertonte und geschnittene Beiträge. In einem ersten Schritt ist geplant, täglich vier Themen mit sechs bis acht Videos abzudecken. Im Laufe der Zeit soll dieses Angebot weiter ausgebaut werden. Wir werden uns bemühen, die Qualität auch in der Video-Produktion hoch zu halten. So wie es die sda beim Text und KEYSTONE beim Bild seit Jahren halten. Die sda-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich darauf, ihre Kompetenzen zu erweitern. Wir sind überzeugt, dass Multimedia heute ein fester Bestandteil aller Medien sein muss. «Let’s do it».

Winfried Kösters, stv. Chefredaktor