header
Ausgabe Nr. 79 / 12-2017
dt | fr     Home
Editorial

Näher zum Kunden

KEYSTONE und sda sind zwei Unternehmen mit langer Tradition. Gibt die Eidgenössische Wettbewerbskommission grünes Licht, so wird im kommenden Frühjahr mit der Fusion ein neuer starker Partner für die Medien, Unternehmen und Organisationen entstehen. Unser Ziel ist es, uns zu einem noch schlagkräftigeren Unternehmen zu entwickeln, das sich in einem kompetitiven Umfeld behaupten kann. Unsere Kundennähe werden wir in nächster Zeit deutlich verstärken.

Wir bleiben ein Unternehmen, das die Nachhaltigkeit ins Zentrum stellt. Kompetenz, Unabhängigkeit, Qualität und Solidität werden auch künftig die Markenzeichen von KEYSTONE-SDA sein. An der Dreisprachigkeit und der Solidarität zwischen den Landesteilen, zwei wichtigen Pfeilern der sda, wird nicht gerüttelt. Sie sind die Raison d’être der sda. Und dafür werden wir ab 2019 einen Bundesbeitrag erhalten, der an einen Leistungsauftrag gekoppelt sein wird.

Der Preisdruck in der Medienbranche wird in den nächsten Jahren anhalten. Dieser Realität stellen wir uns. Sie wird uns in Zukunft noch mehr abverlangen, um die Leistungen so effizient wie möglich zu erbringen, ohne bei der Qualität Abstriche zu machen. Die Zukunft in der digitalen Welt wird uns fordern. Sie hält aber auch viele neue Chancen bereit, die wir zusammen mit unseren Kunden nutzen wollen.

Ihnen wünschen wir frohe Festtage und einen ebenso guten Start in das Jahr 2018.

Winfried Kösters, stv. Chefredaktor sda

Federico Bragagnini (sda); Winfried Kösters (sda); Stefan Baumgartner (sda Sport); Julien Pralong (sda Sport); Henrietta Rumberger (AWP); Jürg Rüttimann (AWP) Dario Bianchi (AWP); Beatrix Ta (news aktuell); Tonitto Cristina (KEYSTONE)
Koordination:
Dania Ammann (sda); Francis Roelofsen (sda)

Bild: KEYSTONE/Laurent Gilliéron
sda und KEYSTONE vertiefen ihre multimediale Zusammenarbeit

Die Fusion zwischen sda und KEYSTONE, die beide Partner im Herbst 2017 angekündigt haben, benötigt noch die Zustimmung der Wettbewerbsbehörde. Beide Unternehmen arbeiten jedoch schon länger eng zusammen. Zu Jahresbeginn 2017 vertieften sie ihre Zusammenarbeit. Seither stellt KEYSTONE im Auftrag der sda vier bis sechs Video-Beiträge pro Werktag her. Am Wochenende sind es zwei bis drei Video-Themen.

Die Themen werden eng angelehnt an die Aktualität laufend zwischen den Newsmanagern der sda in Bern und der KEYSTONE in Zürich besprochen. Täglich findet am Nachmittag eine Planungssitzung für den folgenden Tag statt. Die mittelfristige Planung erfolgt zweimal pro Woche. Ferner kommt es 2018 zu einem Austausch von Redaktoren, um die Arbeitsweise des jeweils anderen Teams besser kennenzulernen.

Geplant ist ferner, dass die sda-Newsmanager ihre Kolleginnen und Kollegen bei Video-Einsätzen im Feld begleiten und dabei ihr Wissen über die Video-Produktion vertiefen. Ein Mitarbeiter der KEYSTONE wird seinerseits als Newsmanager für die sda tätig sein, um das Verständnis für die Textproduktion zu schärfen.

Die beiden Partner arbeiten nicht nur im Newsroom eng zusammen. Auch die Mitarbeitenden in den 13 Regionalredaktionen sind in der Video-Produktion geschult worden. Sie haben dieses theoretische Wissen bereits mehrere Male in der Praxis anwenden können. Mehr und mehr wird Multimedialität zum gelebten Alltag der Journalistinnen und…

+ mehr