newsletter
Ausgabe Nr. 39 / 12-2007
Newsletter - Einblick und Ausblick
suchen
print Newsletter drucken
AWP Redaktion
 
Zoom
 
 
50 Jahre AWP: Ein wichtiger Partner am Finanzplatz Schweiz
Von Hansjürg Saager (Präsident des Verwaltungsrates von AWP)

Alles begann für die AWP im Jahre 1957. Der Murtener Journalist Walter von Känel, vor allem am Radio DRS, daneben unter anderem für die SDA als gewiefter Kommentator der Vorgänge im und ums Bundeshaus tätig, fand, die Schweizer öffentlichkeit könne zu wenig Einblick in die Schweizer Wirtschaft nehmen. Er gründete die AG für Wirtschaftspublikationen (AWP) in Bern als Nachrichtenagentur, mit dem Ziel, die Schweizer Tagespresse, aber auch Wirtschaftszeitschriften regelmässig mit Artikeln zu makroökonomischen und betriebswirtschaftlichen Themen auf dem Postweg zu beliefern, die dann, je nach Bedarf und Eignung, diese Artikel abzudrucken pflegten.

Geburtstagsfilm "50 Jahre AWP"

Immer intensiver arbeitete ich Ende der sechziger Jahre als junger Bundeshausjournalist und als Korrespondent für die Wirtschaftsredaktionen von Zeitungen auch im Team von Walter von Känel und übernahm schrittweise die Verantwortung für den Newsletter der AWP. Als im Frühjahr 1972 von Känel überraschend einem Herzinfarkt erlag, stand mein Entschluss fest, die AWP zu übernehmen und den Standort nach Zürich zu verlegen, um näher am Geschehen der Wirtschaft zu sein. Als Glücksfall erwies sich für unseren damaligen Dreimann-Betrieb im Jahre 1974 eine Anfrage der Telekurs AG, die Kunden dieses Gemeinschaftswerks der Schweizer Banken tagsüber via Telex mit aktuellen Nachrichten zu beliefern. Die Telekurs übertrug auf dem Bildschirm die neusten Kurse der Zürcher Börse an ihre Kunden in der ganzen Schweiz. Schrittweise kamen die Kurse von anderen Börsenplätzen dazu, und Telekurs wollte diese Datenübermittlung mit aktuellsten Nachrichten ergänzen. Im harten Wettbewerb mit der SDA obsiegte damals die AWP mit ihrer Offerte.

Diese Arbeit wurde nun zum wichtigsten Arbeitszweig und hatte zur Folge, dass der Mitarbeiterstab rasch aufgestockt werden musste. Der wöchentlich vier- bis fünfmal per Post versandte Newsletter an die Privatkunden und Zeitungen erhielt im Zeitalter der Elektronik eine geringere Bedeutung und wurde Ende der achtziger Jahre ganz eingestellt. In den achtziger Jahren bearbeiteten bereits mehr als 20 Redaktorinnen und Redaktoren der AWP rund 700 Nachrichten pro Tag. Neben einem Redaktionsdienst in deutscher Sprache wurden ab 1985 auch Wirtschaftsnachrichten in französischer Sprache für die Romandie verfasst. Gleichzeitig wurden wir regelmässig von Tageszeitungen und Wirtschaftsfachblättern mit dem Verfassen von Artikeln zu bestimmten Börsenthemen beauftragt.

Gemäss einer Statistik der Telekurs wurden in den neunziger Jahren von ihren Kunden jährlich bis zu 16 Millionen Abfragen der AWP-News getätigt. Da ich mich als Geschäftsleiter zunehmend mit weiteren Projekten befasste, so mit der Publikation der noch heute 14täglich erscheinenden Fachzeitschrift "Soziale Sicherheit", der Organisation von Seminarien zu diesem Thema, ab 1983 der Mitherausgabe des Jahrbuchs und der Datenbank "Who Owns Whom", Schweizerischer Beteiligungsatlas und ab 1984 dem Aufbau der heute in der Schweiz führenden Wirtschaftsdatenbank Teledata, übertrug ich die Chefredaktion der Nachrichtenagentur vorerst Werner Enz, später Jakob Heer, Christa Spörle und für kurze Zeit Winfried Kösters. Seit mehr als 20 Jahren liefert AWP ihre Dienstleistungen nicht nur an Telekurs, sondern auch an andere Systembetreiber, so an Fides, Reuters, Bloomberg, Thomson Financials, vwd, Interactive Data und Infotec. Anfangs der neunziger Jahre wurden zusätzlich Partnerschaften mit ausländischen Nachrichtenagenturen eingegangen, so mit der VWD Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH in Frankfurt und der AP Dow Jones in New York.

Als im Jahre 2001 der damalige Chefredaktor der SDA, Bernard Reist, an mich herantrat und eine Kooperation in irgendeiner Form vorschlug, hielt ich den Moment für gekommen, aus Altersgründen meine Nachfolge vorzubereiten. Gemeinsam entwarfen und realisierten wir einen Plan, der einen schrittweisen über vier Jahre dauernden Verkauf der AWP zum Inhalt hatte. Während dieser Zeitspanne hatte ich weiterhin die Geschäftsführung inne und integrierte den von der SDA mit Agence-France Presse aufgebauten Nachrichtendienst SDA-AFX in die AWP. Seit 2005 gehört die AWP den drei bekannten Nachrichtenagenturen SDA, dpa – Deutsche Presseagentur GmbH in Hamburg sowie der AFX in London. Meine Funktion beschränkt sich heute auf den Vorsitz im Verwaltungsrat. Die Verantwortung für Geschäftsleitung und Chefredaktion trägt ebenfalls seit 2005 Christoph Gaberthüel.

Seit 2004 produziert die AWP zwei Hauptdienste: AWP Premium für Finanzprofis und AWP Basic für an Börsen interessierte Internetbenutzer. Zu den Aufgaben von AWP gehört die lückenlose Berichterstattung über alle an VIRT-X und SWX kotierten Schweizer Unternehmen. Daneben wird über eine grosse Anzahl von nicht kotierten Unternehmen informiert, deren Aktien ausserbörslich gehandelt werden. Zusätzlich wird in Zusammenarbeit mit den ausländischen Partneragenturen ein internationaler News-Service produziert, der auf die Bedürfnisse der Finanzprofis in der Schweiz und in Liechtenstein ausgerichtet ist. Publiziert werden heute über 1000 Nachrichten pro Tag. Neben Nachrichten in deutsch und französisch liefert AWP seit einigen Jahren News auch in italienischer Sprache.

AWP beschäftigt derzeit gut 30 Mitarbeiter, die alle über ein fundiertes Fachwissen verfügen müssen. Wir pflegen enge Kontakte zu den Entscheidungsträgern in der Schweizer Wirtschaft, zu den Kommunikationsabteilungen sämtlicher an der Börse kotierten Unternehmen,  aber auch zu den Händlern und Brokern. Die rund 30'000 Finanzprofis, die sich täglich via AWP-Nachrichten informieren, sollen stets zu den ersten gehören, die über aktuelle Ereignisse bei Firmen oder über Entwicklungen an den Börsen informiert werden. Kurz gesagt: Umfassend, schnell, relevant, glaubwürdig und verlässlich will AWP auch in den kommenden Jahren die Finanzwelt informieren.

 
BILDER ZU DIESEM LEITARTIKEL
Verwaltungsratspräsident Hansjürg Saager
AWP Journalist im Gespräch
AWP Gründer Walter von Kaenel
 

zum Seitenanfang
Inhalt
TOP STORY
50 Jahre AWP: Ein wichtiger Partner am Finanzplatz Schweiz
Von Hansjürg Saager (Präsident des Verwaltungsrates von AWP)
sda
Konsens in der Rechtschreibung zeichnet sich ab
Die Rechtschreibreform hat nach den verschiedenen Revisionen...
Neue wichtige Verträge für die SDA
Der Blick
Der "Blick" ist wieder Kunde der SDA. Ringier und...
Italianità bei der SDA
Die SDA lebt seit Jahr und Tag die Dreisprachigkeit.
APA und SDA übernehmen Keystone
Die Austria Presseagentur (APA) und die Schweizerische Depeschenagentur...
Si
Die EURO-Hauptprobe
Die EURO 2008 in der Schweiz und in Oesterreich...
na
obs-Awards 2007: Die Gewinner
Die Gewinner der obs-Awards 2007 stehen fest.
MINDS-CH
MINDS-CH lanciert das Mobile Magazin
MINDS-CH hat mit der Produktion einer Demoversion seines...
KURZ UND BÜNDIG
Kurz Berichtet – Lesen Sie hier News aus der SDA-Gruppe.
            macREC